Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Thomas (51)

  • s Foto

    Jeeppusch (57)

  • s Foto

    metroracer (45)

  • s Foto

    Medusalix (42)

  • s Foto

    ckn14 (58)


Foto

Kühlmittel wechseln


  • Please log in to reply
39 Antworten

#1 René-CH

René-CH

    Mitglied

  • Member
  • 713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:6440 Brunnen
  • Vorname:René

Geschrieben 14.03.2019 - 17:57

Hallo zusammen,

 

kann mir jemand sagen ob es eine grosse Sache ist beim 5.9er das Kühlmittel auszuwechseln ?

 

Gruss  René



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 cherokee xj

cherokee xj

    You are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 22.021 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 14.03.2019 - 18:02

Was heisst große Sache, René ?

 

Eigentlich überschaubar oder willst du auch das

System spülen ?

 

Aber auch das ist kein Hexenwerk, Gartenschlauch

mit Wasserhahn in der Nähe reicht dafür.

 

Gruß Micha



#3 René-CH

René-CH

    Mitglied

  • Member
  • 713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:6440 Brunnen
  • Vorname:René

Geschrieben 14.03.2019 - 18:17

Hallo Micha,

 

ich denke die Spühlung lasse ich weg.

 

Nein,eigentlich meine ich nur das Kühlmittel auswechseln.

 

Gruss  René



#4 SandmannOffroad

SandmannOffroad

    ...loading...

  • Premium Member
  • 1.927 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:High Sourland Circle
  • Vorname:Frank

Geschrieben 14.03.2019 - 18:51

Ist kein Hexenwerk.

Großes Speissfass drunter, unteren Schlauch ab , Kühlerdeckel auf und ausbluten lassen.

Wenn's gut aussieht auffüllen und glücklich sein,
wenn's schlecht aussieht evtl. doch mal übers spülen nachdenken ;)

Ich verwende seit Jahren als Kühlmittel das "Prestone",

ist mit allen anderen Flüssigkeiten mischbar und ich hab's wirklich schon lang und kann es sehr empfehlen!

Eine Spannschellenzange hilft beim unteren Schlauch ungemein ;)

#5 Clonecommandercody

Clonecommandercody

    Mitglied

  • Member
  • 196 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Paderborn

Geschrieben 14.03.2019 - 19:43

Und mach ja nicht den Ablasshahn am Kühler auf, der wird nicht wieder dicht.
Wie Sandmann schon sagte den unteren Schlauch abmachen.
Wenn Aufgefüllt, laufen lassen bis der Thermostat öffnet, evtl den oberen Schlauch kneten, um die Luft rauszukriegen.
Bergauf parken hilft da auch.
  • AlpenTim gefällt das

#6 VolvoUmteiger

VolvoUmteiger

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 3.309 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Volker

Geschrieben 14.03.2019 - 19:46

Unten ist ein Ablaßhahn? Ich kenn aber auch keinen Originalen Kühler

#7 Clonecommandercody

Clonecommandercody

    Mitglied

  • Member
  • 196 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Paderborn

Geschrieben 14.03.2019 - 20:49

Ablaßhahn sitzt beim V8 unten (logisch), Fahrerseite unter dem Lenkgetriebe, beim Original wie auch bei meinem Nachrüstkühler (Spectra oder Nissens, weiß ich nicht mehr genau.)
Haben eigentlich alle Amis die ich kenne.
Der geht beim Öffnen meistens kaputt, weil aus Plastik, oder wird nicht mehr richtig dicht.

#8 GrandCherokee93

GrandCherokee93

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 3.029 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Daniel

Geschrieben 14.03.2019 - 21:02

Also ich habe meinen Ablass schon ab und zu verwendet. Ist immer wieder dicht geworden.

#9 cherokee xj

cherokee xj

    You are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 22.021 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 14.03.2019 - 22:12

Das könnte man jetzt auch ganz anders deuten, Daniel  :jester: :rofl: :biglaugh:



#10 GrandCherokee93

GrandCherokee93

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 3.029 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Daniel

Geschrieben 14.03.2019 - 22:21

Das könnte man jetzt auch ganz anders deuten, Daniel  :jester: :rofl: :biglaugh:


Jetzt wo du es sagst... :D

#11 René-CH

René-CH

    Mitglied

  • Member
  • 713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:6440 Brunnen
  • Vorname:René

Geschrieben 15.03.2019 - 11:40

Und mach ja nicht den Ablasshahn am Kühler auf, der wird nicht wieder dicht.
Wie Sandmann schon sagte den unteren Schlauch abmachen.
Wenn Aufgefüllt, laufen lassen bis der Thermostat öffnet, evtl den oberen Schlauch kneten, um die Luft rauszukriegen.
Bergauf parken hilft da auch.

 

Eben das mit der Luft rauskriegen wäre meine nächste Frage gewesen,kann es da keine Probleme geben ?



#12 Clonecommandercody

Clonecommandercody

    Mitglied

  • Member
  • 196 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Paderborn

Geschrieben 15.03.2019 - 12:46

Normalerweise geht die Luft problemlos raus, Heizungsstellung ist beim Z egal, der Wärmetauscher ist, anders als bei anderen Fahrzeugen immer mit Warmwasser durchspült.
Man kann auch eine Runde mit halboffenem Kühlerdeckel drehen.
Den Kühler halt direkt befüllen, dabei die Schläuche kneten, bis nix mehr blubbert, dann ist auch kaum mehr Luft im System und den Ausgleichsbehälter auf Full.

#13 René-CH

René-CH

    Mitglied

  • Member
  • 713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:6440 Brunnen
  • Vorname:René

Geschrieben 15.03.2019 - 13:06

Du meinst also den Kühler füllen bis voll und den Ausgleichsbehälter separat füllen bis Full ?



#14 raik

raik

    Rostphobiker

  • Advanced Member
  • 1.858 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Tölz
  • Vorname:Raik

Geschrieben 15.03.2019 - 13:32

Mach´s einfach so, wie´s im Werkstatthandbuch für den V8 steht. Ist keine Wissenschaft. Schläuche kneten und bergauf parken ist was für alte NonHO´s. Hier überflüssig.

 

Kühlsystem Befüllen

 

1) Den Kühlerablaßhahn und die Ablasschrauben am Motorblock festziehen (soweit diese gelöst wurden)

 

2) Das Kühlsystem mit Ethylenglykol-Frostschutzmittel und Wasser mit niedrigem Mineralgehalt in einem Mischungsverhältnis von 50:50 befüllen. Den Kühler bis zum Rand füllen und dann den Überdruck-Verschlussdeckel zuschrauben. Den Ausgleichsbehälter bis zur Markierung " Full" mit Kühlmittel befüllen.

 

3) Den Regler der Heizung auf Stellung "Heat" stellen und den Motor anlassen. Der Überdruck-Verschlussdeckel muss dabei fest zugeschraubt sein.

 

4) Nach Erreichen der normalen Betriebstemperatur den Motor ausschalten und abkühlen lassen. Beim Abkühlen des Motors wird Kühlmittel aus dem Ausgleichsbehälter in den Kühler gesaugt.

 

5) Kühlmittel im Ausgleichsbehälter nach Bedarf auffüllen. Kühlmittel nur bei kaltem Motor in den Ausgleichsbehälter einfüllen! Bei warmen Motor ist der Kühlmittelstand durch die Wärmeausdehnung höher. Um sämtliche Lufteinschlüsse im Kühlsystem zu beseitigen, muss dieser Zyklus des Warmlaufens und Abkühlens (Auffüllen mit Kühlmittel bei kaltem Motor) dreimal durchgeführt werden. Nach jedem Abkühlen nach Bedarf Kühlmittel bis zur Markierung "Full" nachfüllen.



#15 Clonecommandercody

Clonecommandercody

    Mitglied

  • Member
  • 196 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Paderborn

Geschrieben 15.03.2019 - 18:36

Wobei 3. auch wenn es im Handbuch steht, unsinnig ist, da der Wärmetauscher immer warmes Wasser kriegt, und sich durch Heizung anstellen nur die Warmluftklappestellung ändert.
Das braucht man nur bei Fahrzeugen mit Betätigung per Ventil in der Heizleitung.
Und durch Schläuche kneten spart man sich die 3 Durchgänge.

#16 raik

raik

    Rostphobiker

  • Advanced Member
  • 1.858 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Tölz
  • Vorname:Raik

Geschrieben 15.03.2019 - 18:44

Ja, nur das musst du den Ingenieuren von Jeep mitteilen. So steht´s halt im WHB. Das Kneten kann man sich sparen. Das klappt auch ohne schon beim ersten mal. Einmal Abkühlen lassen, nachfüllen, fertig.



#17 Clonecommandercody

Clonecommandercody

    Mitglied

  • Member
  • 196 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Paderborn

Geschrieben 15.03.2019 - 19:39

Ich denke, das ist eine generische Anleitung.

So wie bei jeder zweiten Arbeitsbeschreibung steht (z.B. beim Thermostatwechsel!!!), man solle vorher die Masse von der Batterie trennen.

Und nicht vergessen den Wagen gegen wegrollen zu sichern, und für ausreichende Belüftung sorgen.

 

Der Kühlflüssigkeitswechsel sollte dem TE jetzt leicht von der Hand gehen.

Gruß, Oli

 



#18 René-CH

René-CH

    Mitglied

  • Member
  • 713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:6440 Brunnen
  • Vorname:René

Geschrieben 15.03.2019 - 20:17

Besten Dank.   :wave:

 

Gruss  René

 

 



#19 René-CH

René-CH

    Mitglied

  • Member
  • 713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:6440 Brunnen
  • Vorname:René

Geschrieben 16.03.2019 - 07:10

Ist kein Hexenwerk.

Großes Speissfass drunter, unteren Schlauch ab , Kühlerdeckel auf und ausbluten lassen.

Wenn's gut aussieht auffüllen und glücklich sein,
wenn's schlecht aussieht evtl. doch mal übers spülen nachdenken ;)

Ich verwende seit Jahren als Kühlmittel das "Prestone",

ist mit allen anderen Flüssigkeiten mischbar und ich hab's wirklich schon lang und kann es sehr empfehlen!

Eine Spannschellenzange hilft beim unteren Schlauch ungemein ;)

 

Hallo Frank,

sag mal welches Prestone nimmst Du denn ?

 

Gruss René



#20 SandmannOffroad

SandmannOffroad

    ...loading...

  • Premium Member
  • 1.927 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:High Sourland Circle
  • Vorname:Frank

Geschrieben 16.03.2019 - 07:29

https://www.amazon.d...e kühlerschutz

 

ich benutze dieses, bekomme ich über meinen Autoteilehändler ;)



#21 Gerd

Gerd

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.372 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Marburg
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 16.03.2019 - 07:31

 
Hallo Frank,
sag mal welches Prestone nimmst Du denn ?
 
Gruss René


Frank wird dieses genommen
Haben. .

eBay-Art.:302644286519

Nur ein beispiel

#22 SandmannOffroad

SandmannOffroad

    ...loading...

  • Premium Member
  • 1.927 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:High Sourland Circle
  • Vorname:Frank

Geschrieben 16.03.2019 - 07:32

https://www.google.c...bzs-UgRtQNiXxSK

 

 

 

https://www.google.c...KJAQrezA-QpFS5e

 

 

2 Stk  4-Liter Kanister Konzentrat 50/50 gemischt reicht für eine komplette Neubefüllung ;)



#23 René-CH

René-CH

    Mitglied

  • Member
  • 713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:6440 Brunnen
  • Vorname:René

Geschrieben 16.03.2019 - 08:50

Alles klar.    :top:



#24 mikesch1960

mikesch1960

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.397 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Großrosseln/Saarland
  • Vorname:Wolfgang

Geschrieben 16.03.2019 - 10:49

Also ich würd dir das spülen auf jeden Fall empfehlen. Wenn da jahrelang nichts gemacht wurde, ist das eine einzige Brühe, deren Partikel sich überall absetzen. Und wenn, dann auch mal den Behälter abbauen und reinigen. Wenn ich daran denke, wie mein Thermostatgehäuse ausgesehen hat - das war innen zentimeterdick von Rostdreck versifft.


  • cherokee xj gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 René-CH

René-CH

    Mitglied

  • Member
  • 713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:6440 Brunnen
  • Vorname:René

Geschrieben 17.03.2019 - 12:30

Wolfgang hast Du den Thermostat auch gleich gewechselt ?




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0