Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    CJ7Thomas (49)

  • s Foto

    8-ball (33)

  • s Foto

    Nobby (56)

  • s Foto

    MYJke (35)

  • s Foto

    redpuschel (43)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

Nach2,5 Zoll lift kit Umbau "Getriebegeräusche"


  • Please log in to reply
10 Antworten

#1 JeepGrandCherokke140

JeepGrandCherokke140

    Mitglied

  • Member
  • 24 Beiträge:

Geschrieben 25.03.2019 - 15:38

Hallo Leute,

Ich hab dem Jeep höherheben lassen und exakt danach fährt dieser sich extrem laut.

von 30- 110 KMH ist ein sehr lautes Surren zu hören, schwer zu beschreiben.Es ist aber verdammt laut!!Normales unterhalten mit Beifahrer wird dann schwer.Es hört sich einfach ungesund an.

Es muss 100% mit dem Liftkit zusammenhängen da ich das vorher nicht hatte da lief er normal.

Kann es sein das in den Antriebssträngen irgendeine Unwucht ist?

Ich kann nicht zuordnen von woher das Geräusch kommt, daher hab ich nur " Getriebegeräusche " notiert.

Thema Verschleiss wurde vieles erneuert, sprich VTG,Hauptgetriebe,Vorderachse komplett,Hinten ebenfalls,.

Ich hoffe mal das sich das lösen tut ohne allzu teuer zu werden.

danke für ratschlage:_)

mfg


Dieser Beitrag wurde von JeepGrandCherokke140 bearbeitet: 25.03.2019 - 15:42


Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 17.319 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 25.03.2019 - 15:51

Thema Verschleiss wurde vieles erneuert, sprich VTG,Hauptgetriebe,Vorderachse komplett,Hinten ebenfalls,.

 

Das alles wurde erneuert? Kann ich mir schwer vorstellen....

 

Dein Problem wird von einem oder mehreren Gelenken einer oder beider Kardanwellen kommen - falls Du nicht zu erwähnen vergessen hast daß Du jetzt auch neue Bereifung mit Ackerschlepperprofil fährst.

 

So ganz nebenbei ist es auch ungemein hilfreich etwas mehr über das Auto zu sagen; Grannies gibt es viele, und falls Du mit dem WJ die richtige Rubrik gefunden hast gibt es da auch mehr als einen Antrieb mit verschiedenen Komponenten......und um das noch verwirrender zu machen ändert sich das u.U. auch noch mit dem Baujahr.....


  • Hawkeye, Baloo63 und Mik gefällt das

#3 JeepGrandCherokke140

JeepGrandCherokke140

    Mitglied

  • Member
  • 24 Beiträge:

Geschrieben 25.03.2019 - 16:00

hey XJ988,danke für Infos!

Der Cherokee ist aus Baujahr 2002 mit 140 PS.Ein 3,1 Diesel.WG

Für die Strasse fahre ich nur Strassenbereifung, die Ackerreifen fahre ich nur für meine Geländetouren.

Ja ich habe in das Auto viel machen lassende Teile waren zwar nicht Niegelnagel neu aber gebraucht gekauft mit weniger KM runter.

Der Wagen vor vor der Höherlegung geräuschemässig in Ordnung.

Jetzt ist es echt sehr unangenehm,vorallem es hört sich nicht gesund an.Tippe ebenfalls auf die Kardanwelle ,nur hat die durch die Höherlegung eine Unwucht bzw,kann man das iwie ausgleichen?

Ich kann echt ungerne auf die Höherlegung verzichten .

Danke

lg

 


Dieser Beitrag wurde von JeepGrandCherokke140 bearbeitet: 25.03.2019 - 16:05


#4 JeepGrandCherokke140

JeepGrandCherokke140

    Mitglied

  • Member
  • 24 Beiträge:

Geschrieben 25.03.2019 - 16:04

Ausserdem überlege ich nicht ob es sowieso Zeit wird die Mittelwelle zu tauschen, weil der Wagen bei Kurvenbeschleunigungen teilweise so Leichte Geräusche macht.Die Welle hat leichtes Spiel.Wird Verschleiss sein, aber das mal am Rande.

Das Hauptproblem ist ja dieses unangenehme Geräusch und wie ich das neutralisieren kann.

Erst nach dieser Ursachenforschung würde ich weitere Investitionen tätigen,



#5 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Moderatoren
  • 8.140 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 25.03.2019 - 16:20

Bau mal die vordere Welle zum VTG aus und fahre dann, zu 99% wird dein Geräusch weg sein!! Gebrauchte Sachen mit wenig km, na ja man spart wo man kann und kauft dann ein zweites Mal! Gute Teile sind meist nicht teuer und man spart sich erneute Arbeit! So kann wieder alles in Frage kommen!
  • cherokee xj, Buster3, Headman und 2 anderen gefällt das

#6 JeepGrandCherokke140

JeepGrandCherokke140

    Mitglied

  • Member
  • 24 Beiträge:

Geschrieben 25.03.2019 - 16:29

Hi Det65,du hast recht,,ich hab das von meinem freundlichen alles übernehmen lassen, dieser hatte diese beim Händler gekauft, ich dachte somit ich sei erstmal in guten Händen.Von der Welle  mal abgesehen ,Welche Gründe liegen denn vor das dieses laute " Surren" entstehen tut?

Also die Welle lief ja zuvor auch ok, wenn ich nun ne neue einbaue, hab ich ja keine Gewissheit das es weg ist aus dem Grund dass das Fahrzeug durch das höher legen nicht in dem  gleichen angepasstem Zustand ist wie es Original war.

Muss die Welle gegebenenfalls angepasst werden?

Danke



#7 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 17.319 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 25.03.2019 - 16:45

Der Arbeitswinkel der Gelenke ändert sich, daraus resultieren eventuell Unwuchten. Meist ist es aber einfach nur Verschleiß der es der Welle ermöglicht zu schwingen.....

 

Bau erstmal die Welle aus, dann sehen wir weiter.

 

Aber nochmal, ganz langsam: Du hast, ohne Grund (?), das VTG (?), das ATG (?), die Vorder- (?) und die Hinterachse (?) gegen gebrauchte Teile tauschen lassen??? Damit ist das Auto ein wirtschaftlicher Totalschaden......


  • Baloo63 gefällt das

#8 JeepGrandCherokke140

JeepGrandCherokke140

    Mitglied

  • Member
  • 24 Beiträge:

Geschrieben 25.03.2019 - 16:59

Update dann.

Und nein, es war ein Muss, die Teile sind kaputt gegangen.

aber es waren gebrauchte Ersatzteile vom Händler mit Garantie.Ich habe kein komplett neuen Teile gefunden zu fairen Preisen.

Diese hatten aber nicht ansatzweise so viel runter wie mein jetziger.Das ich aus wirtschaftlicher Sichtweise ein finanzieller Schaden entstanden ist nehme ich so hin,kann man im Gelände nicht verhindern.



#9 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 17.319 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 25.03.2019 - 18:26

Gut, man kennt ja deinen Hintergrund nicht, das erfährt man ja alles nach und nach. 

 

Das im off was kaputt gehen kann ist klar, aber wenn die genannten Teile wirklich hin waren.......Junge, Junge.......



#10 Clonecommandercody

Clonecommandercody

    Mitglied

  • Member
  • 226 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Paderborn

Geschrieben 25.03.2019 - 22:47

Mal für den Durchblick

 

Die Vorderachse hast du im Gelände geschrottet, klar mußte neu.

https://www.jeepforu...dpost&p=1322719

 

Das ATG hast du getauscht, weil dein Schaltseilzug verstellt war? Oder ist das schon das "neue Gebrauchte" was Zicken macht?

https://www.jeepforu...dpost&p=1329048

 

Das VTG war auch defekt, und die HA auch mal gleich neu gemacht? Warum?

Egal.

 

Die einfachste (günstigste) Lösung um die Knickwinkel der Kardanwellen wieder ins Lot zu kriegen, ist eine

(Verteiler-)Getriebeabsenkung, die kostet dich allerdings Bauchfreiheit.

Ferner den Nachlauf an der VA auf die Höherlegung anzupassen mit Schwerpunkt auf 180° Kardanwinkel zum Yoke , das

verschlechtert allerdings den Geradeauslauf auf der Straße.

 

Dann kommt die zu teure Version mit Doppelkardan, SYE, Den Homokineten vorne gegen KG tauschen, etc.

 

Was mich wundert, ist das das alles schon bei 2,5" auftritt. Das kann eigentlich nur bedeuten, das die KGs schon vorher fritte waren.

 

Ach ja, ein Kreuzgelenk kostet bei Rockauto keine 10 Dollar, und der Tausch ist schnell gemacht, so oft wie die Wellen schon rausmussten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#11 cherokee xj

cherokee xj

    You are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 22.095 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 26.03.2019 - 01:05

Unstrittig dürfte auch der Aspekt sein, dass nun nach dem Lift

die Homokineten der Kardanwellen fortan in einem anderen Arbeitswinkel

"unterwegs" sind - das kann auch zu Geräuschen führen. :yes:

 

Da wärst du nicht der Erste, der dieses Problem hätte... ;)

 

Und mit dem Austausch von "gebrauchten Baugruppen" kommt man nicht

wirklich zielführend weiter... :nono:

 

Die sind schlussendlich mindestens genauso alt...

 

Do it once, do it right !


  • Baloo63 gefällt das


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0