Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Rai_co (55)

  • s Foto

    Docsniper (42)

  • s Foto

    toni63 (56)

  • s Foto

    Wranglersepp (60)

  • s Foto

    ThxDex (42)


Foto

Ad Blue Verbrauch


  • Please log in to reply
24 Antworten

#1 förster

förster

    Mitglied

  • Member
  • 725 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 21.07.2019 - 13:10

Hi,

Der GC verbraucht etwa 2 Liter/1.000 Km; Spritverbauch um die 9,0 Liter/100Km.
Ist das ok?

Grüße, Tobias

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 768 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 21.07.2019 - 14:59

jup, kommt hin. ist bei mir auch nicht viel anders


#3 GCSummitDulmania

GCSummitDulmania

    Mitglied

  • Member
  • 447 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dülmen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 21.07.2019 - 16:06

Mein Ex-GC lag bei 1,5 ltr AdBlue, aber 9,7 Liter Heizöl. Der Vorgänger ohne AdBlue bei 9,6 Liter. Jeweils über 100 tkm.

Guck mal bei "spritmonitor" nach.


Dieser Beitrag wurde von GCSummitDulmania bearbeitet: 21.07.2019 - 16:07


#4 lowrhinebuddy

lowrhinebuddy

    Mitglied

  • Member
  • 276 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach

Geschrieben 21.07.2019 - 17:12

Im JL-Forum gibt´s zu dem Thema auch einen Trööt mit recht unterschiedlichen Aussagen zum Verbrauch.



#5 wuestenfuchser

wuestenfuchser

    Mitglied

  • Member
  • 349 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wartenberg
  • Vorname:Kai-Uwe

Geschrieben 21.07.2019 - 19:10

Meiner liegt bei ca. 1,5 l AdBlue pro 1000 km.



#6 wolke66

wolke66

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.743 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 30.07.2019 - 14:48

wird eigentlich die adblue Qualität gescheckt oder wäre es möglich bis zu einem gewissen Grade Wasser nachzufüllen?

 

 



#7 Ivo76

Ivo76

    Mitglied

  • Member
  • 562 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Vorname:Ivo

Geschrieben 30.07.2019 - 15:05

wird eigentlich die adblue Qualität gescheckt oder wäre es möglich bis zu einem gewissen Grade Wasser nachzufüllen? Wo liegt der Bewegrund deiner Frage ? War das ernst gemeint?
 
 



#8 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.384 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 30.07.2019 - 16:03

Wenn du Wasser nachfüllst und das vorhandene AdBlue verdünnst - schneller wirst du keinen gravierenden Schaden bekommen.

Das Zeug kostet doch fast nix und ist an fast jeder Tanke zumindest im Kanister zu bekommen, warum also solche Fragen/Experimente??
  • GCSummitDulmania gefällt das

#9 wolke66

wolke66

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.743 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 30.07.2019 - 16:42

typisch Internet: 

normale Frage, was bekommt man als Antwort: das kostet doch nichts, wie blöd bist Du denn, dass Du Dir solche Gedanken machst, lass die Scheisse etc etc

 

hey Leute: es geht nicht ums Kosten, sondern um die Frage - die keiner von Euch beiden beantwortet hat: ob die Qualität geprüft wird.

 

Es gibt hier keinen konkreten Anlass, aber man kann ja z.B. auch Nachahmer-Produkte (Adblu ist eingetragener Name) kaufen. Und wer weiss, ob im osteurop. Ausland auch immer die % Harnstoff genau drin sind, wie drauf stehen.

 

Und bitte jetzt nicht die Kommentare: wenn ich weiss, dass ich ins Ausland fahre, fülle ich vorher voll und wenn das nicht reicht, nehme ich was mit, das kostet doch fast gar nichts  ;-)

 

Also: hat der Granny ein kleines Labor an Bord, was das AdBlue prüft?

Und ob ich einen Schaden bekomme, weiss ich auch nicht. Bei ausl. Speditionen fahren die LKWs ja auch mit abgeschalteten Adblue-Zufluss, wenn man innen einen "Hebel" drückt.

 

@IVO

war das ernst gemeint? Sicher - was soll die Frage, ist die ernst gemeint??

 

Ich frage hier ja nicht, ob ich in statt Öl Wasser nachfüllen kann, sondern frage, ob ich in eine fast 70%ige Wasserlösung (ja ich weiss, dem. Wasser) noch mehr Wasser zugeben kann oder ob der Wagen "das merkt"

 

 

 

 

 

 



#10 Ivo76

Ivo76

    Mitglied

  • Member
  • 562 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Vorname:Ivo

Geschrieben 30.07.2019 - 17:19

Nein nicht typisch Internet, ist wie im wahren Leben: dämliche Frage=dazu passende Antwort 🤦🏼‍♂️

#11 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.384 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 30.07.2019 - 18:16

Entschuldige Wolke, aber ich hab dich nicht als blöd betitelt..

Zu deiner Frage: nein, der Wagen hat kein kleines Labor verbaut um die Qualität des Harnstoffs zu messen.
Hat er aber auch im normalen Tank nicht, trotzdem merkst du es recht schnell, wenn der falsche Sprit drin ist.

Der Harnstoff ist zumindest in der EU genormt; auch im benachbarten EU-Ausland gilt normalerweise dieser Standard.

Die von dir angesprochenen LKWs haben nicht nur einen Hebel, die haben auch eine dementsprechende Software aufgespielt.

Wie schon geschrieben; ich würde es lassen.
  • wolke66 gefällt das

#12 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Premium Member
  • 8.425 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 30.07.2019 - 18:28

Hier kann man alles schön nachlesen...

 

https://www.abelektr...behandlung.html


  • wolke66 gefällt das

#13 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 768 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 30.07.2019 - 19:47

ja, es gibt einen qualitätssensor, der das sofort erkennt.
sollte man diesen manipulieren, so spricht die nox überwachung an, weil die effizienz bei der eingespritzen menge adblue zu gering ist.
  • wolke66 gefällt das

#14 wolke66

wolke66

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.743 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 31.07.2019 - 07:27

Nein nicht typisch Internet, ist wie im wahren Leben: dämliche Frage=dazu passende Antwort 🤦🏼‍♂️

 

@Ivo

ist aber mehr so eine pers. Einstellung - bei uns in D sagt man eher, dass es keine dämlichen Fragen gibt, sondern nur dämliche Antworten, übrigens auch wie im wahren Leben

 

 

@Det65:

na, das ist doch mal nen guter link

Zitat daraus

 

stellt sich nur die Frage, ob der unser Jeep so etwas verbaut hat .......

 

 

Der AdBlue® Qualitätssensor von AB Elektronik erfüllt die Anforderungen für Systeme in PKW, LKW und Off-Road Applikationen. Das kompakte, kostenoptimierte Design ist robust gegen Umwelteinflüsse wie Schmutz und Temperaturschwankungen sowie gegen Alterungsprozesse. 
Ausgelegt als Refraktometer, misst der Sensor den Brechungsindex von AdBlue® und liefert temperaturkompensierte Informationen entsprechend der wirksamen Medienkonzentration. Falsche Befüllungen oder unzulässige Beimengungen werden unmittelbar detektiert und somit eine gleichbleibende AdBlue® Qualität im SCR System und dem AdBlue®-Tank gewährleistet.

 

Quelle: https://www.abelektr...behandlung.html



#15 wolke66

wolke66

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.743 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 31.07.2019 - 07:31

Entschuldige Wolke, aber ich hab dich nicht als blöd betitelt..

Zu deiner Frage: nein, der Wagen hat kein kleines Labor verbaut um die Qualität des Harnstoffs zu messen.
Hat er aber auch im normalen Tank nicht, trotzdem merkst du es recht schnell, wenn der falsche Sprit drin ist.

Der Harnstoff ist zumindest in der EU genormt; auch im benachbarten EU-Ausland gilt normalerweise dieser Standard.

Die von dir angesprochenen LKWs haben nicht nur einen Hebel, die haben auch eine dementsprechende Software aufgespielt.

Wie schon geschrieben; ich würde es lassen.

 

yep, schon ok, aber wenn die LKWs auch entsprechende Software eingespielt haben und dann kein Adblue eingespielt wird, geht doch der nachfolgende Abgasstrang wahrscheinlich auch nicht kaputt?

Wieso sollte er dann (eher) kaputt gehen, wenn ich mehr Wasser drin habe, als wie wenn ich gar nichts einspritze?

 

Ich verstehe es einfach nicht......

 

wenn man so im Internet googlet, dann findet man alle möglichen Möglichkeiten was passieren könnte .... von geht gar nicht bis zu habe ich schon (bei Fernreisen) gemacht, nichts passiert etc etc



#16 tubeli

tubeli

    Mitglied

  • Member
  • 101 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31.07.2019 - 08:31

Ja, wie im wahren Leben.


Die Frage war, wie und ob der Hanstoff gemessen wird. Eigentlich eine einfache und aus meiner Sicht legitime Frage, ist aber wie im wahren Leben,

 

man kriegt immer Antworten auf Fragen die nicht gestellt wurden.

 



#17 KickAss

KickAss

    Mitglied

  • Member
  • 49 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bayern
  • Vorname:Igor

Geschrieben 31.07.2019 - 09:41

Servus Leute,

 

der AdBlue Verbrauch orientiert sich am Dieselverbrauch. Die Einspritzmenge wird über NOx Sensoren vor und nach dem SCR-Kat geregelt. Die Qualität der Harnstofflösung wird nicht kontrolliert. Aber um Manipulation am SCR System zu verhindern gibt es diverse Sensoren die erkennen ob z.B. Wasser oder Harnstofflösung im Tank ist.

Ohne AdBlue würde der Motor genauso so weiterlaufen wie mit, da allerdings die NOx Werte dann explodieren und diese gemessen werden quittiert das Motorsteuergerät das mit einem Fehler. Dabei gibt es dann verschiedene Szenarie über verminderte Leistung, Regelung der Vmax bis hin zu limitierter Reichweite.

Somit wird die Qualität indirekt über verschiedene Parameter bestimmt. Der chem. Prozess der SCR basiert auf Reaktionen die nur richtig ablaufen wenn die Vorraussetzungen dafür stimmen. Wenn z.B. statt der 32,5% Harnstofflösung eine 30% verwendet wird, wird mehr Verbraucht. Sollte der Verbrauch

nicht ausreichen um die NOx Werte einzuhalten wird ein Fehler ausgegeben. Folglich kann man mit weniger konzentrierter Harnstofflösung keinen Vorteil erhalten da der Verbrauch dieser dann steigt.

Da die SCR Nachbehandlung ein exothermer Prozess ist, ist die Belastung des Abgasstrang mit funktionierender SCR Anlage größer als ohne. Des Weiteren benötigt die SCR Nachbehandlung immer höhere Temperaturen weshalb in der Regel dem System ein Oxidationskat vorgeschaltet ist der die Abgastemperatur erhöht, damit die SCR Behandlung schneller einsetzen kann.

 

Die Komponenten der SCR Nachbehandlung sind in der Regel aus Edelstahl (1.4541) und weiteren hochwertigen Metallen (Vanadium, Tantal, Wolfram als Oxide) gefertigt und sehr langlebig. Interessante Nebensache. Als die SCR Geschichte losging vor ca. 15 Jahren im LKW Sektor, wurden reihenweise SCR Kats vom LKW geschraubt um die Metalle zu verscherbeln.



#18 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 768 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 31.07.2019 - 19:05

natürlich wird die qualität des adblue kontrolliert! wozu baut der hersteller sonst den sensor ein?

#19 Tom28865

Tom28865

    Mitglied

  • Premium Member
  • 689 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremen und umzu
  • Vorname:Tom

Geschrieben 01.08.2019 - 05:54

Moin,

ich meine mich zu erinnern das wir hier vor längerer Zeit schon einmal einen Thread hatten in dem genau dieser Sensor gesponnen hat und einen Fehler ausgeworfen hat obwohl genügend "richtiges" AdBlue getankt wurde. Damit war dann Ende mit Fahren.Also ja - es wird gemessen.

 

An meiner Tanke gibts das Zeug aus der LKW-Säule mit Adapter handgezapft vom Pächter für 57 Cent/l er die Kanisterlösung zu teuer/unpraktisch findet.

Der volle Tank reicht doch dann für ~1 Jahr..

 

T.



#20 guzzi97

guzzi97

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.222 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Münster / NRW
  • Vorname:Branni

Geschrieben 01.08.2019 - 06:59

..bzgl. den LKWs und das "umgehen" der AdBlue Funktion..

 

Nun, mann kann alles "umgehen", AdBLue, AGR, usw.. :)

 

Alles eine Frage der Software *g*

 

Richtig ist, die Qualität von AdBlue wird vom KFZ-eigennen System geprüft und wenn nicht o.k, dann wird das System "abgeschaltet",

mit entsprechender Meldung und entsprechendem Stopp des Motors.

D.h. ohne oder mit verdünnten AdBLue ist auf Dauer keine Weiterfahrt möglich..

 

So sieht es das "EU-Gesetz" vor..

 

Tja, dann gibts da aber Hersteller, die meinten, Möglichkeiten gefunden zu haben, wie mann den AdBlue Verbrauch senken kann.

Blöd nur, dass das raus kam :)

 

Bei den LKWs wird gerne eine einfache OBD-II Box genutzt, die dem System ein vollen AdBlue Tank "vorgaukelt"..

Ist natürlich auch illegal und wird geahndet, dazu kommt dann oft auch gleich die Sitllegung des KFZ..

 

Allerdings, bei ca. 50 cent pro Liter AdBLue und einem Verbrauch von ca. 5-Litern auf 1.000km liegt doch die Ersparnis in wenigen Cent.

Daher mir unverständlich, waum einige LKWs das AdBLue System abschalten

 

In beiden Fällen (Dieselgate, OBD-BOX) ist es eine hochgradig illlegale Software..

 

Warum ,wieso und weshalb der eine KFZ Konzern aus WOB das System ungangen hat, bleibt wohl für immer sein Geheimnis :)

 

 



#21 GCSummitDulmania

GCSummitDulmania

    Mitglied

  • Member
  • 447 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dülmen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 01.08.2019 - 07:29

Der Konzern hatte zu kleine Tankvolumen für den AdBlue Tank. Konstruktionsbedingt passten keine größeren hinein, da die Karossen entwickelt wurden, als es das noch nicht in Serie gab.

Man wollte unbedingt eine Nachfüllung durch den Kunden zwischen den Service-Terminen vermeiden und so wurde zu wenig AdBlue eingespritzt.



#22 KickAss

KickAss

    Mitglied

  • Member
  • 49 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bayern
  • Vorname:Igor

Geschrieben 01.08.2019 - 09:26

Die Qualitätsmessung des AdBlue war zu meiner Zeit nur optional verbaut. Wie gesagt anhand der Messwerte des NOx vor und nach SCR Kat wird die Eindüsung des AdBlue geregelt. Somit ist eine Messung der Harnstofflösung erstmal nicht notwendig. Da der chemische Prozess allerdings von diversern Parametern abhängt (Temperatur, Partikelgröße des AdBlue Aerosols, Konzentration NO und NO2, etc..) wäre eine Kontrolle ob wirklich 32,5%ige Harnstofflösung vorliegt sicher kein Fehler. Aber nicht notwendig. Nur weil ein Hersteller etwas einbaut bedeutet das nicht das es auch Sinn macht.

Interessant ist aber auch, dass das SCR Verfahren schon ab 2004 bei Diesel Pkws eingeplant wurde aber erstmal nur für den US Markt.

Die Konstruktion der Pkws im Bereich des Abgasstrangs war aber mit EU Modellen identisch - nur eben ohne SCR Komponenten. Damals (und heute) galten insbesondere in Kalifornien sehr viel strenger Abgasvorschriften als in der EU. Und es ist auch richtig das ein Nachfüllung durch den Kunden nicht gewünscht war.



#23 förster

förster

    Mitglied

  • Member
  • 725 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01.08.2019 - 09:47

An den Überlegungen, zu kleiner Tank, man kann dem Kunden nicht zumuten, dass er alle 5.000 Kilometer 5 Liter nachfüllt, erkennt man, wie kleingeistig manche Hersteller unterwegs waren. Die Bereitschaft für so einen theoretischen Minivorteil (man hätte das ja auch umdrehen können und sagen: wir bauen supersaubere Diesel!) kriminell aktiv zu werden, lässt tief blicken. Und am Ende büßt der Verbraucher, weil der Staat sagt "aha, da wird betrogen, also müssen wir noch engmaschiger überwachen. Bezahlen dürfen wir das.

 

Frage zum LKW-AdBlue: das kostet ja tatsächlich die Hälfte von der Kanisterware. Ich habe mir die Mühe gemacht, den 10 L Kanister am Zapfhahn bei Aral zu füllen. Das war aber mehr als mühsam, weil das Gerät dauernd abgeschaltet hat. gibt's Tanke, wo das komfortabler geht?



#24 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.384 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 01.08.2019 - 10:00

Mensch, da musst du den Magnetring in der tanke holen..

Im LKW-AdBlue-Tank ist ein Magnet im einfüllstutzen verbaut, welcher den Zapfhahn frei gibt.

Für Nutzer welches dies nicht haben, sollte der Tankstellenbetreiber einen solchen bereit haben; einfach mal nachfragen.

Gruß Robert.
  • GCSummitDulmania und TheGrandJeep gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 GCSummitDulmania

GCSummitDulmania

    Mitglied

  • Member
  • 447 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dülmen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 01.08.2019 - 17:09

Mit dem Magnetring war das kein Problem....ich habe an der Tanke für 0,489 getankt :wave:




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0