Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Rubi-Dirk (48)

  • s Foto

    xjpatrick (44)

  • s Foto

    Bluejeep (51)

  • s Foto

    Jeep_Benz (31)

  • s Foto

    ceck68 (49)


Foto

LPG nachrüsten


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
39 Antworten

#26 Commander368

Commander368

    Newbie

  • Einsteiger
  • 1 Beiträge:

Geschrieben 06.11.2016 - 11:16

Guten Morgen,
Fahre zur Zeit noch einen Commander, 3,0 Diesel (Motor noch von Mecedes), Baujahr 2008, fast 170.000km, viel Langstrecke, daher Verbrauch zwischen 10,6 und 10,8. Da es den Commander leider nicht mehr gibt, wollte ich im nächsten Jahr auf den Grand Cherokee 5,4 Hemi umsteigen und Gas nachrüsten lassen. Die Hetze gegen Diesel stinkt mir gewaltig, sonst würde ich wieder einen Diesel kaufen. Aber wie ich unsere Umweltschützer kenne, werden die es irgendwie schaffen, Dieselfahrzeuge so unattraktiv zu machen, dass man keinen mehr kaufen kann oder will. Nachdem jetzt in den Medien mehrfach über Explosionen bei Gas-Fahrzeugen berichtet wurde, bin ich unsicher geworden wegen der Gasnachrüstung.
Wer kann mir sagen, wo und zu welchem Preis eine gute Anlage zu bekommen ist? TÜV? Welche Folgen für ABE und Versicherung gibt es?
Danke für eure Infos, allen einen schönen Sonntag und vor allem immer eine gute Fahrt mit euren Jeeps

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#27 BigDaddy911

BigDaddy911

    Mitglied

  • Member
  • 195 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg
  • Vorname:Zeljko

Geschrieben 06.11.2016 - 11:35

Ruft doch mal bei der Bild-Zeitung an.

Das wird ne schöne Titelseite - "Deutsche Wertarbeit unerwartet von den Toten auferstanden"

 

Alleine die Tatsache, dass am Balkan und Apennin miliionen von Autos mit Gas rumfahren, macht eure These schon zur Farce.

 

Ich habe mir neulich in Tuzla (das liegt im Nordwesten Bosniens) einen Pinzgauer angeschaut und hab mich gewundert, dass in der Werkstatt vis-a-vis lauter neuen C und E-Klasse Benze rumstehen.

 

Das waren alles Unfall-Autos von Mercedes ;)

 

Sie wurden in Deutschland/Ösistan schon gerichtet und gelackt ...und dann hat man sie nach Tuzla gebracht, um die ganze Innereien zu erneuern, die nach einem Unfall mit viel Aufwand erneuert werden müssen, ...wie Sitze, Armaturenbretter, Airbags, Sensoren ...

 

Das würde man bestimmt nicht machen, wenn die Typen nicht schrauben könnten ;)

 

Servus,

 

meine Eltern stammen aus Tuzla. Wo befindet sich denn der Betrieb da ? Das würde ich mir bei meinem nächsten Besuch gerne mal anschauen !!

 

Grüße
 



#28 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.247 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 06.11.2016 - 11:49

Guten Morgen,
Fahre zur Zeit noch einen Commander, 3,0 Diesel (Motor noch von Mecedes), Baujahr 2008, fast 170.000km, viel Langstrecke, daher Verbrauch zwischen 10,6 und 10,8. Da es den Commander leider nicht mehr gibt, wollte ich im nächsten Jahr auf den Grand Cherokee 5,4 Hemi umsteigen und Gas nachrüsten lassen. Die Hetze gegen Diesel stinkt mir gewaltig, sonst würde ich wieder einen Diesel kaufen. Aber wie ich unsere Umweltschützer kenne, werden die es irgendwie schaffen, Dieselfahrzeuge so unattraktiv zu machen, dass man keinen mehr kaufen kann oder will. Nachdem jetzt in den Medien mehrfach über Explosionen bei Gas-Fahrzeugen berichtet wurde, bin ich unsicher geworden wegen der Gasnachrüstung.
Wer kann mir sagen, wo und zu welchem Preis eine gute Anlage zu bekommen ist? TÜV? Welche Folgen für ABE und Versicherung gibt es?
Danke für eure Infos, allen einen schönen Sonntag und vor allem immer eine gute Fahrt mit euren Jeeps

 

Die Explosionen sind bei Erdgas-Autos aufgetreten, nicht bei LPG-gespeisten.

Was den Preis der Anlage angeht - gibt zig Faktoren die den beeinflussen. Welche Anlage, wo & von wem eingebaut, welcher Tank etc...... Im Normalfall werden die Anlagen vom Einbauer getüvt, Folgen für die ABE und Versicherung sollte es keine geben. Bei einem Neuwagen sollte man vorher die Garantiebedingungen abklären; oftmals - so meine ich - wird dann der Einbau von FlashLube gefordert.



#29 ZJ_01

ZJ_01

    Mitglied

  • Member
  • 223 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Düsseldorf
  • Vorname:Axel

Geschrieben 07.11.2016 - 11:25

Mein Wagen wurde in Venlo umgebaut, von einem sehr erfahrenen Umrüster. Auf nachfrage meinte der, dass die Jeep-Motoren kein Flashlube brauchen.
Da der SRT 2 Verdampfer benötigt, war die Umrüstung mit 92l Radmuldentank bei rund 3300 netto

#30 Briarwood

Briarwood

    Mitglied

  • Member
  • 149 Beiträge:
  • Wohnort:Frankfurt/M

Geschrieben 16.11.2016 - 15:11

Eine Venturianlage, auch lambdageregelt, würde ich nicht mal geschenkt nehmen.

Wieso eigentlich?

 

Ich fahre seit 15 Jahren, ca.220.000km mit einer Landi Renzo LCS2 Venturi ohne Probleme.

Verbrauch übrigens 19,2l/100km

 

Der Einbauer ist der Knackpunkt, nicht die Anlage.

 

Grüsse

Markus



#31 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.247 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 16.11.2016 - 21:42

Bist Du im Vergleich mal eine sequentielle gefahren? Nur weil das Auto mit der Venturi fährt heißt das nicht daß es nicht besser fahren könnte.



#32 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 8.573 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 16.11.2016 - 21:43

Naja...bei 220tkm und sagen wir mal 2,5l Einspaarpotential auf 100km bei einem Gaspreis von durchschnittlich 60ct/l macht das auch 1320 Euro aus...hättest also doch gleich ne sequenzielle verbauen können

 

:jester:



#33 Briarwood

Briarwood

    Mitglied

  • Member
  • 149 Beiträge:
  • Wohnort:Frankfurt/M

Geschrieben 17.11.2016 - 09:45

Bist Du im Vergleich mal eine sequentielle gefahren? Nur weil das Auto mit der Venturi fährt heißt das nicht daß es nicht besser fahren könnte.

 

Zwischenzeitlich hatte ich noch einen 5er BMW den ich mit einer sequenziellen Anlage ausgerüstet hatte, Mehrverbrauch 15-20%, Leistungsunterschied zu Benzin minimal. 

Der Jeep hatte vor dem Umbau 15-16l Benzin verbrannt, da ist der Gasmehrverbrauch mit der Venturi etwa 25%, das ist sooo schlecht nicht. Der Leistungsunterschied zu Benzin ist ebenfalls kaum spürbar und bei dem Drehmoment auch ziemlich egal.

 

Naja...bei 220tkm und sagen wir mal 2,5l Einspaarpotential auf 100km bei einem Gaspreis von durchschnittlich 60ct/l macht das auch 1320 Euro aus...hättest also doch gleich ne sequenzielle verbauen können

 

:jester:

 

Das Problem damals war überhaupt einen Einbauer zu finden der den Jeep umrüsten wollte. Die meisten haben abgelehnt weil es keine fertigen Kits gab.

Der Umbauer zu dem ich dann bis nach Wackersdorf fahren musste meinte die einfach Venturitechnik würde auch prima zu der ebenso einfachen Jeeptechnik passen. Die ist übrigens sogar H-Kennzeichen tauglich weil es sie schon zu Bauzeit des Jeep gab. Wenn ich mich recht erinnere waren die sequenziellen Anlagen damals auch deutlich teurer als die Venturi. Die Venturi hat übrigens nicht mal einen Filter und ist damit völlig Wartungsfrei.

Entgegen einiger Aussagen im Anfang des Threads fördert eine Gasanlage die Lebensdauer des Motors. Durch die russfreie Verbrennung bleiben abriebfördernde Partikel im ÖL aus, das Öl ist selbst nach vielen tausend  Km noch klar und wir nicht schwarz.

Markus



#34 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 8.573 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 19.11.2016 - 19:58

Nun komme ich, und behaupte einfach, Russ ist Kohlenstoff, und Kohlenstoff hat Schmierwirkung... :thefinger_red:

 

 

Und nun?

 

Leben Benzin betriebene Motoren deshalb länger??? :jester:

 

:wave:



#35 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.538 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19.11.2016 - 20:27

Ich möchte das auch nicht sooo unterschreiben. Wenn ich alle 80.000 Km Ölwechsel mache ist das Öl auch schwarz - obwohl ich nur auf Gas gefahren bin!  :thefinger_red:

 

 

 



#36 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Moderatoren
  • 6.194 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 21.11.2016 - 20:41

Welcher gepflegter Motor hat heute noch schwarzes Öl, ausser ein Diesel.....???



#37 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 8.573 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 22.11.2016 - 08:21

Wenn einer Liqui moli fährt?

 

:jester:



#38 jobst

jobst

    Mitglied

  • Member
  • 100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg
  • Vorname:Jobst

Geschrieben 21.12.2016 - 21:00



Moin Manu,
 
ich plane auch, meinen 99er XJ zu vergasen und habe in den letzten eineinhalb Jahren viel Recherchiert. Mein Plan steht mittlerweile, ich muss ihn nur noch mit dem Umrüstbetrieb klären. Umrüsten möchte ich selbst unter Aufsicht/ mit Support durch den Umrüster Armin Nagel in dessen Betrieb in Holzminden. Dort werden Selbstumrüstungen angeboten, sofern man die Anlage über deren Laden bezieht. Dazu gehört auch ein Webshop für Autogasanlagen und Teile. Es stehen diverse Anlagen zur Auswahl und im Vorfeld kann man sich telefonisch beraten lassen (steht bei mir noch aus).


Moin,

Kurze Rückmeldung fürs Protokoll:
Armin Nagel bietet keine Selbstumrüstung in seinem Betrieb mehr an, da er im Falle eines Unfalls einer nicht bei ihm angestellten Person in seiner Werkstatt Probleme mit der Versicherung/ Berufsgenossenschaft bekommen könnte - oder so.
Er bietet aber stört Support bei der Umrüstung per Telefon an und unterstützt aktiv bei der Zusammenstellung der Komponenten über seinen Shop.

Zudem gab er mir die Rückmeldung, vertikale/ stehende Tanks, die anstelle des Reserverads montiert werden, gäbe es nicht mehr. Das verstehe ich nicht, da diese in Onlineshops erhältlich sind. Da bleibe ich dran.

Viele Grüße
Jobst

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk

#39 paintinx

paintinx

    Mitglied

  • Member
  • 50 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Thueringen

Geschrieben 21.12.2016 - 23:38

Mahlzeit.

 

Zitat

"

535 €   KME Nevo Pro (Hana)
160 €   Abgasgutachten KME
?320 € stehender Tank inkl Multiventil (8mm?)
30 €    Tankeinfüllstutzen
30 €    Tankadapter
80 €    Flexleitung (8mm), etc
20 €    Diverses Material
200 €  Begleitete Selbstumrüstung

200 €  TÜV: Prüfung & Eintragung
---------------------
~ 1.600 €?"

 

Zitat Ende - Anwort nein.

 

1. Weil ... Wer billig kauft ...

 

2. Kurz und buendig, es fehlt dieses LubeSystem. Diskussionen hin oder her,

es gibt immer groszes WehGeschrei wenn nach JAHREN dann doch wat am Motor ist ...

Bis dahin ist immer alles super und laeuft ohne Probleme ... aber es geht gaaaaanz langsam los ...

und wird dann immer mehr ... glaubt mir.

 

Ich wuerde das Lube immer einbauen - zudem ...

nach Jahren Gasfahren und diverse Macken kennend - das auch NUR bei Jens Rankers machen lassen.

Und noch wat: Alle vermeintlichen AutoGasSpezis - zumindest hier im Raum Thueringen

taugen GAR NICHTS. Sie sind entweder ahnungslos oder schlampern rum. ALLE.

 

Gruesze, Stephan


Dieser Beitrag wurde von paintinx bearbeitet: 21.12.2016 - 23:42


Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#40 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 8.573 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 22.12.2016 - 08:20

Ich weiss ja nicht wass du zitiert hast...irgendwie aus dem Zusammenhang gerissen...

 

Und egal, was du denkst...die I6 und die MagnumV8 brauchen das Lube Zeuges nicht...das ist bekanntermaßen bewiesen...

 

Hast halt Pech gehabt, oder dich nicht hinreichend sachkundig gemacht...naja, dafür können wir auch nicht...






1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0