Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Robert89 (30)

  • s Foto

    cangeri (38)

  • s Foto

    uwele4711 (47)

  • s Foto

    AlexanderMay (43)

  • s Foto

    Lex (59)


Foto

[KK] Undichtigkeiten Motor oder Getriebe


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
21 Antworten

#1 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05.04.2019 - 16:49

Hallo,

 

nun hatte ich ein paar Tausend Kilometer Ruhe, nun geht es leider weiter mit Reparaturen. 

 

Mir ist die Tage aufgefallen, dass sich immer wieder einmal unter dem Motor einige kleine Flecken auf dem Asphalt zeigen. Relativ hell und  immer recht schnell wieder am Verschwinden. Zuerst dachte ich, dass es sich um Kondenswasser der Klimaanlage handelt, jedoch weit gefehlt.

 

Heute bei meinem Freundlichen auf der Bühne gewesen. Das Getriebe ölt. Er meint, der Simmerring müsste erneuert werden. An sich eine kleine Sache, wenn da die viele Arbeitszeit nicht wäre, bis das elendlange Getriebe aus- und wieder eingebaut ist.

 

Kostenübersicht:

- Simmerring

- Getriebeöllfilter

- 11 Liter Öl

- Arbeitszeit

 

ca. 700,00 bis 800,00€

 

Preis OK?

 

Grüße,

Bernhard


Dieser Beitrag wurde von Dave1989 bearbeitet: 06.04.2019 - 07:25
Titel für Suche angepasst!


Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Premium Member
  • 8.436 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 05.04.2019 - 17:19

Ich würde mir erst eine zweite Meinung holen, helle Flecken?? Getriebeöl ist Rot und Motoröl ist ... ich sag mal Schwarz!!!



#3 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Member
  • 140 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Harald

Geschrieben 05.04.2019 - 18:01

Also Ölflecken verschwinden nicht nach kurzer Zeit, sieht ehr nach Wasser aus.



#4 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.04.2019 - 09:38

Ich würde mir erst eine zweite Meinung holen, helle Flecken?? Getriebeöl ist Rot und Motoröl ist ... ich sag mal Schwarz!!!

 

Ich stand selbst dabei und habe mir das angeschaut. Es ist genau dort deutlich feucht, wo das Getriebe angeflanscht ist. Rot sieht das aber nicht aus, sondern eher farblos. Und es ist ölig. Gibt es das Öl auch in farblos? 



#5 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.04.2019 - 09:42

Also Ölflecken verschwinden nicht nach kurzer Zeit, sieht ehr nach Wasser aus.

 

Habe mich vielleicht nicht präzise ausgedrückt. Die Flecken verschwinden nur langsam. Die anderen Flecken, die nach kurzer Zeit verschwinden, sind die von der Klima (Kondenswasser).



#6 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Premium Member
  • 8.436 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 06.04.2019 - 10:58

Nein Getriebeöl ist Rot, ein klares Öl kenne ich nicht, es sei denn Gott weiß was jemand da eingefüllt hat. Kontrolliere doch mal das Öl im Getriebe, irgendeinen langen sauberen Stab ins Peilstabrohr bis unten einführen. Sollte aus Metall sein damit er nicht abbrechen kann.



#7 TGSA

TGSA

    Mitglied

  • Member
  • 490 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neu-Isenburg
  • Vorname:Tom

Geschrieben 06.04.2019 - 15:44

Welche Farbe hat denn das Kühlwasser ?  

Frostschutz ist auch etwas schmierig.

Nicht das oberhalb vom Getriebe etwas ( Schlauch, Froststopfen ....) undicht ist ?


  • SandmannOffroad gefällt das

#8 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08.04.2019 - 14:05

Nun, der Freundliche meint, die Farbe wäre gelblich und auch von der Konsistenz her Getriebeöl. Außerdem wäre oberhalb des Getriebes alles trocken, bis auf ein paar schwitzende Turboschläuche, wo allerdings nichts tropft. Am 29. ist erst Werkstatttermin, hoffe, es geht alles klar.



#9 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10.05.2019 - 13:20

Hallo,

 

so, nun die ernüchternde Reparaturbeschreibung.

 

Nachdem alles kontrolliert war wurden folgende Dinge repariert:

 

- € 800,00 - Ventildeckel mit Dichtung (Dichtung gibt es nicht einzeln)

- € 170,00 - Simmering Getriebe

- € 300,00 - Diverse Materialien, Öle, Dichtungen, etc.

- € 1.000,00 - Arbeitszeiten

 

Rechnungsendbetrag

€ 2.297,81

 

Nachdem man das Getriebe ausgebaut hatte, sah man, dass der Ventildeckel ein wenig suppte. Dichtung gibt es nicht einzeln, sondern nur im Satz mit dem kompletten Ventildeckel. Gleichzeitig fiel auf, dass die Dieseldruckleitung an einem Übergangsstück undicht war und dort etwas Diesel verlor. Gleichzeitig fiel der Werkstatt der rechte Turboschlauch auf, der etwas lose war und neu befestigt werden musste. Das Getriebe wurde repariert (Simmering erneuert) und neu befüllt, insgesamt wohl 8,5 Liter Öl. Der Rest auch noch abgedichtet und instand gesetzt.

 

Ehrlich gesagt fehlen mir die Worte, daher erst einmal kein Kommentar...

 

Grüße,

Bernhard



#10 Jimny

Jimny

    Mitglied

  • Member
  • 159 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:55411 Bingen am Rhein

Geschrieben 11.05.2019 - 19:16

Der Hauptgrund warum ich meinen nicht in die Werkstatt gebe....

 

Ist denn nun wenigstens alles trocken?



#11 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13.05.2019 - 09:14

Ja, scheint so. Werde aber noch genau prüfen. Bin gestern erschrocken, als ich ihn abstellte, lief unten massenweise Brühe heraus. War aber wohl Kondenswasser von der Klima. Uff...



#12 Dschiebman

Dschiebman

    Mitglied

  • Member
  • 50 Beiträge:

Geschrieben 13.05.2019 - 15:15

Ja, scheint so. Werde aber noch genau prüfen. Bin gestern erschrocken, als ich ihn abstellte, lief unten massenweise Brühe heraus. War aber wohl Kondenswasser von der Klima. Uff...

Was ich nicht verstehe ist die Aussage vom Freundlichen. Ist der echt JEEP?

Das ATF +4 was da rein muss, ist definitiv rot und da gibts nix anderes.

Hat da vielleicht jemand mal was anderes reingemüllt was nicht rein gehört? Vielleicht darum auch die Undichtigkeit.

Die Werkstattrechnung iss echt der Wucher-Hammer.



#13 AlexundLaura

AlexundLaura

    Mitglied

  • Member
  • 73 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hochheim

Geschrieben 16.05.2019 - 11:04

Habe gerade Getriebe und Kupplung bei meinem Jeep-Partner erneuern lassen, von daher kenn ich das Spiel mit den Simmerringen, etc.

Arbeitszeit-Rechnung sieht bei mir ähnlich aus...

Getriebe-Öl, Kupplungssatz, Zweimassenschwungrad hab ich allerdings selber über Daparto bestellt, das sind max 50% der Kosten, die sonst entstehen würden... :wacko:  :rolleyes:



#14 cherokee xj

cherokee xj

    you are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 22.291 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 16.05.2019 - 21:20

Hallo Bernhard,

 

in Summe hat man dich derbe abgezogen. :yes:

 

Ventildeckel inkl. Dichtung gibt es u.a hier für 229,95€

 

===>>> https://www.ebay.de/...o-/323417878528

 

Da braucht man den Rest nicht mehr erwähnen...wobei ein Simmerring

für 170,00€ auf der Rechnung schon mehr als unverschämt ist.

 

So ein Teil kostet im Einkauf wenige Euros...

 

Ich kann ja durchaus nachvollziehen, daß eine Werke kostendeckend

arbeiten muß, aber in Summe ist das gelinde gesagt einfach nur unverschämt.

 

Wenn ich mir allerdings einen Auszug in deiner Signatur ansehe, nämlich diesen hier:

 

 

Seit 05/2014 Reparatur- & Servicekosten:  € 10.568,91

 

 

....stelle ich mir schon die ein oder andere Frage... :unsure:

 

Da wurden ja schon weitaus mehr € verheizt, als die Kiste aktuell noch wert ist...

 

Sorry, aber das ist aus meiner Sicht absolut sinnfrei...mag sein, daß du das anders

siehst, sei dir auch zugestanden. :angel:

 

Unterm Strich ist es aber immer das Gleiche : Wer nicht selber Schrauben kann oder

will, muß eben zahlen. 

 

Und ist in den entsprechenden "Fachwerkstätten" gnadenlos ausgeliefert.

 

Das ist nicht nur bei Jeep so !

 

 

Gruß Micha



#15 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17.05.2019 - 09:56

Hallo Micha,

 

ja, seit 2014 sind es nun mehr als 10.000€ an Reparaturen und Servicekosten. Ein ganz großer Batzen war damals der VTG-Turbo mit knapp 4.000€. 

Natürlich stellt man sich bei jeder Reparatur die Frage, ob es denn noch wirtschaftlich ist. Je mehr Reparaturen ausgeführt sind, um so weniger möchte man allerdings die Kiste verschrotten, weil es dann erst recht rausgeworfenes Geld darstellt.

 

Nun, bei der letzten Reparatur wurde ich vorher nicht über die Gesamtkosten informiert. Zunächst war auch nur der Simmering im Getriebe angedacht. Was dann noch alles dazu kam, hat die Werkstatt im guten Glauben repariert... Da kann man denken was man will, ich finde es ohne vorherige Ankündigung auch recht zweifelhaft, was und wie da alles gemacht wurde...

 

Ich bin gerade dabei den gesamten Vorgang nochmal mit der Werkstatt zu besprechen, wage aber schon die Vorhersage, dass es außer Ausflüchten nichts Sinnvolles geben wird.

 

Die Werkstatt ist eine freie Meister-Werkstatt, die in der Vergangenheit durchaus gute und günstige Arbeit geleistet hat. Um so mehr bin ich derbe enttäuscht.

 

Grüße,

Bernhard



#16 AlexundLaura

AlexundLaura

    Mitglied

  • Member
  • 73 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hochheim

Geschrieben 18.05.2019 - 08:26

Hey Bernhard, wenn Du sonst von der Werkstatt überzeugt bist, sollten 20% Nachlass auf die Arbeitszeiten schon drin sein... Und natürlich die Absprache, in Zukunft vorher zu kommunizieren, was da noch alles an Reparaturen hinzu kommt... Außerdem würde ich klären, dass ich Teile selber organisieren darf und die zum Einbau mitbringen kann.

#17 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18.05.2019 - 09:58

Hallo Bernhard,

 

in Summe hat man dich derbe abgezogen. :yes:

 

Ventildeckel inkl. Dichtung gibt es u.a hier für 229,95€

 

===>>> https://www.ebay.de/...o-/323417878528

 

Da braucht man den Rest nicht mehr erwähnen...wobei ein Simmerring

für 170,00€ auf der Rechnung schon mehr als unverschämt ist.

 

---------

 

Sicher bekommt man in der Bucht so manches Teil zum günstigeren Preis. Das Problem ist allerdings, dass die Garantie dieser Lieferanten schwierig durchsetzbar ist. Klar, es gibt 30 Tage Rückgaberecht. Wie aber sieht es nach längerer Zeit aus und wie verhält es sich mit den Rückabwicklungszeiten? Der Händler ist in Tallin beheimatet, da möchte ich keinen Streit wegen Ersatzteilgarantie ausfechten müssen.

 

In meinem Fall kamen die Ersatzteile direkt von Fiat, weil kein anderer deutscher Teilehändler liefern konnte, bzw. wollte. Alle bekannten Lieferanten wurden angefragt. Und mein Freundlicher sagte mir gestern, dass er ganz bewusst keine Teile über die Bucht einkauft, da man nicht zuverlässig absichern kann, dass es sich um Originalteile handelt. Leider sind offensichtlich nicht alle Teile im typischen Aftermarket erhältlich. Dass er da auf Nummer sicher setzt, kann ich sogar nachvollziehen...

 

Würde mich freuen, wenn ich hier ein paar Anlaufstellen für Originalersatzteile genannt bekommen könnte, damit ich mich zukünftig vorab schlau machen, bzw. Preisvergleiche anstellen kann.

 

Viele Grüße,

Bernhard



#18 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 773 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 18.05.2019 - 10:03

pers find ich die rechnung für teile heftig. liegt aber wohl an den preisen die den händler mehr od. weniger vorgegeben sind. der verbaut natürlich original, und nicht etwas günstigeres ausm netz. da kann man ihn nix vorwerfen. allerdings wäre er verpflichtet gewesen, mehrarbeiten ab einem gewissen umfang mit dem kunden abzusprechen.

#19 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18.05.2019 - 10:10

Hey Bernhard, wenn Du sonst von der Werkstatt überzeugt bist, sollten 20% Nachlass auf die Arbeitszeiten schon drin sein... Und natürlich die Absprache, in Zukunft vorher zu kommunizieren, was da noch alles an Reparaturen hinzu kommt... Außerdem würde ich klären, dass ich Teile selber organisieren darf und die zum Einbau mitbringen kann.

 

Wenn ich hier zum Jeep Händler gehe, dann kostet die Arbeitsstunde 120,00 netto und das ungestaffelt. Ansonsten gab es bei meiner freien Werkstatt bislang nie Probleme mit Ersatzteilpreisen oder der Kommunikation. Auch gibt es immer einen kostenlosen Leihwagen. Ersatzteile darf ich mitbringen, keine Frage, aber dann gibt es keine Garantie seitens der Werkstatt.

 

Viel interessanter wäre, wo ihr eure Ersatzteile einkauft. Bei "normalen" Teilen, wie Bremsen, Auspuff und Standdardmotorkram, etc. ist das alles eh kein Problem, da gibt es genügend Möglichkeiten. Bei Getriebe und spezielleren Motorteilen scheint es aber keinen Markt zu geben. Der Simmering des Getriebes ist anscheinend so teuer, weil irgendwo Mercedes drauf steht. Und den Ventildeckel gibt es nur mit verklebter Dichtung komplett. Eine Dichtung einzeln gibt es nicht mehr.

 

Die Probleme sind also weitaus größer, als man das im ersten Moment abschätzen kann.

 

Viele Grüße,

Bernhard



#20 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 773 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 18.05.2019 - 22:06

neben den üblichen verdächtigen, gibt es einige mopar händler in den usa, die international versenden.

#21 chevy57

chevy57

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:49356 Diepholz
  • Vorname:Thomas

Geschrieben 19.05.2019 - 14:01

Habe jetzt die komplette Vorderachsaufhängung bei Rockauto.com in USA bestellt. Durch den günstigen Preis hatte ich den Einbau in einer werkstatt über.

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#22 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20.05.2019 - 10:00

Hallo Steira und chevy57,

 

genau das ist ja das Problem. Mein Freundlicher sagt, er kauft keine Ersatzteile im Ausland und bestellt auch nicht in Übersee, da er den Aufwand scheut, wenn es Reklamationen gibt oder auch, wenn das Ersatzteil nicht passt. Ergo kauft er Teile nur im Teilehandel in D.

 

Die Alternative wäre, ich kaufe die Teile selbst in Übersee, aber da bekomme ich von meiner Werkstatt keine Garantie.

 

Irgendwas ist immer...

 

Grüße,

Bernhard




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0